zurück zur Übersicht
Bio- und Medizintechnik

Deutsches Institut für Zell- und Gewebeersatz Gemeinnützige Gesellschaft mbH

Das Deutsche Institut für Zell- und Gewebeersatz (DIZG) ist ein gemeinnütziger Hersteller allogener Gewebetransplantate und autologer Zellkulturen und versorgt Operateure und Kliniken mit humanen Transplantaten zur Behandlung ihrer Patienten. Ziel ist es, möglichst vielen Menschen mit schwersten Gewebedefekten eine verbesserte Heilungsperspektive zu bieten. Deshalb fördert das 1993 in Berlin gegründete Institut die Gewebespende und forscht und entwickelt die Transplantatvielfalt ständig weiter. Seit seiner Gründung hat das DIZG mehr als 600.000 allogene Gewebetransplantate hergestellt. Als einzige Einrichtung in Deutschland stellt das DIZG autologe Zellkulturen für die Patientenversorgung der Plastisch-Rekonstruktiven Chirurgie bereit. Für großflächige Hautwunden und schwere Verbrennungen
sind sie oft die einzige Therapieoption.